Zurück zur Übersicht
Wedding & Events

Boudoir Fotografie

1. July 2021
Dieses Mal wird es feminin & sinnlich. Alles Wissenswerte rund um die Magie des Boudoir Shootings im Experteninterview mit Mila Flad von Vivid Symphony.

Was ist ein Boudoir Shooting eigentlich und wie bist du damals dazu gekommen?

Ein Boudoir Shoot würde ich als eine intime und sinnliche Portraitsession für eine Frau beschreiben, die die Verbindung zwischen ihrem Körper und ihrer inneren Welt zeigt, so Mila Flad. Die Frau trägt dabei eine Schöne Robe, einen Kimono oder einen Morgenmantel und darunter eine wunderschöne Lingerie. Diese Bilder zeigen oft eine verletzliche und gleichzeitig magische und geheimnisvolle Seite jeder Frau – Ihre individuelle innere feminine Welt. Jede Frau will sich wunderschön und geliebt fühlen und diese Art von Bildern hilft uns diese Liebe zu sich selbst neu zu erleben, zu intensivieren und für die Ewigkeit festzuhalten. 

Ich arbeite überwiegend als Hochzeitsfotografin und alles hat damit angefangen, dass ich während des Getting Ready der Braut – bevor die Braut ihr Hochzeitskleid angezogen hat – immer öfter feminine sinnliche Portraits für sie kreiert habe. Jede Frau gönnt sich am Hochzeitstag schöne Lingerie, einen schönen Morgenmantel oder eine Robe. Ich fand diese Stimmung der Vorfreude und Liebe zu sich selbst in diesem Moment vor der Trauung so schön und wollte dies unbedingt in Bildern festhalten. Dann habe ich damit begonnen dies meinen Bräuten als eigene Boudoir Shoots am Hochzeitstag anzubieten. Vom Erfolg war ich anfangs selbst überrascht. Die Frauen fühlen sich an ihrem Hochzeitstag besonders feminin und wunderschön und sie geniessen dieses Gefühl um so intensiver während dieser Zeit. 

Mittlerweile biete ich diese Shoots auch losgelöst als eigene längere Sessions an, als dies am Hochzeitstag möglich ist. Dies ist Erlebnis für jede Frau, die sich so ein Geschenk selbst gönnen möchte.  

©vivid symphony

Was liebst du besonders daran und warum empfiehlst du es Bräuten?

Heutzutage zerstreuen wir Frauen unsere Aufmerksamkeit und Zeit im Alltag zwischen so vielen Dingen: Arbeit, Familienleben, Haushalt, soziale Beziehungen. Gleichzeitig bleibt so wenig Zeit für uns selbst, wir pflegen unsere feminine Seite viel zu wenig. Ein Boudoir Shoot erinnert uns, was für ein Geschenk es ist eine Frau zu sein und wie wunderschön jede von uns ist. Meist wird so ein Shoot zu einem Impuls das Bewusstsein um die eigene Weiblichkeit und Sinnlichkeit wiederzuentdecken oder zu intensivieren. 

Dabei sollte Boudoir nicht mit Akt Fotografie verwechselt werden. Dies sind tatsächlich zwei komplett unterschiedliche Arten der Fotografie. Bei der Akt Fotografie geht es darum, erotische Bilder zu schaffen, die für Männer reizvoll sind. Boudoir Bilder hingegen macht die Frau in der erster Linie für sich selbst um ihre eigene Weiblichkeit, Stärke, Schwäche, Sinnlichkeit, etc. in Bildern festzuhalten. Nacktheit oder erotische Reize spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle.  

©vivid symphony

Wie läuft ein klassisches Boudoir Shooting ab und wann sollte man es einplanen? 

Viele meine Kundinnen buchen Boudoir Shoots, auch wenn sie keinen besonderen externen Anlass dazu haben – sie wollen zu diesem Zeitpunkt einfach ihre eigene Weiblichkeit zu zelebrieren, weil sie wissen, dass sie in 20-30 Jahren anderes aussehen und sich selbst für diese Erinnerungen dankbar sein werden. 

Viele Frauen wollen ein Boudoir Shoot vor der Hochzeit oder zum Jahrestag als Geschenk auch für ihrem Partner machen. Manche meiner Kundinnen buchen ihr Boudoir Shoot nach einer Geburt oder einer Genesung nach einer Krankheit oder Operation, weil sie damit ihrem Körper und ihrem Selbst „Danke“ sagen. Ich glaube das ist dann oft auch eine Art sich zu bestätigen, dass man sie sich selbst in jeder Phase des Lebens lieben kann. 

Zu mir kommen Frauen im jedem Alter – Junge Frauen Mitte / Ende 20, die ihre femininere reifere Seite gerade beginnen zu entdecken. Frauen um die 30, die schon fest im Leben stehen, ihre eigene Mitte gefunden haben und wissen, was sie wollen und sagen „jetzt oder nie“. Aber auch Frauen Anfang- / Mitte 40 die sich bewusst etwas Besonderes gönnen uns sich wieder in Mittelpunkt ihres Lebens stellen möchten. 

Das Shoot selbst ist wie ein Wellness Erlebnis für die Frau – Alles dreht sich nur um sie, das ist mir wichtig. Die Frau wird professionell gestylt, zieht wunderschöne Outfits an und wird von mir durch den gesamten fotografischen Prozess begleitet. Ich sage bewusst Prozess, weil ein Boudoir Shoot bei mir nicht direkt vor der Kamera anfängt, sondern natürlich mit einem Gespräch in ruhiger Atmosphäre über die Vorstellungen und Wünsche beginnt. Das Fotoshoot selbst ist dann das Ereignis, auf dass sich die Frau vorbereitet und auf dass sie sich freut und bei dem sie sich dann auch entfalten kann. Dabei passiert viel im Kopf und ich begleite ich meine Kundinnen. Für mich ist es wichtig jede meine Kundin persönlich kennenzulernen um zu verstehen, wie fühlt sie sich als Frau: Romantisch und sensibel oder verführerisch und glamourös usw. – Ich möchte individuelle und ganz persönliche Bilder für jede Frau kreieren, die ihre innere Welt widerspiegeln. 

Beim Shoot selbst beginnen wir locker und gelöst und jede Frau zeigt ihren Körper so wie sie dass möchte und so dass sie dabei in ihrer Komfort Zone bleibt. Beim Fotografieren zeige ich von den Posen sehr viel selbst und gebe direkt Feedback, ob und wie eine Pose funktioniert oder besser wirken kann. Das schafft schnell Vertrauen und das Shoot machet einfach Spaß. 

©vivid symphony

Merkst du, ob es etwas mit der Person, die fotografiert wird, macht? Sind Veränderungen spürbar?

Oft passieren die Veränderungen schon während der Vorbereitung zum Shoot – Die Frau beginnt mehr auf sich selbst und ihre innere Welt und wohlbefinden zu achten. Viele beginnen sich gesünder zu ernähren, gehen öfter zum Sport oder hören mit negativen Gewohnheiten wie Rauchen auf, weil sich das Selbstempfinden ändert. Ich empfehle meinen Kundinnen vor dem Shoot sich selbst mehr Zeit zu gönnen und zu schauen, was ihr und ihrem Körper besonders gut tut. 

Während des Shoots spielt das Vertrauen zwischen mir als Fotografin und meinen Kundinnen eine große Rolle – Hier lassen sie ihre Masken fallen und werden sich selbst. Manchmal erlebe ich, dass Frauen während des Shoots anfangen zu weinen, weil sie komplett los lassen können und ein Gefühl von Erleichterung und Selbstliebe so intensiv erleben. Das ist dann besonders schön und erfüllend auch für mich als Fotografin.  

©vivid symphony

Was möchtest du Frauen in Hinblick auf Boudoir Shootings gerne als Message mitgeben?

Jede Frau ist eine Göttin – Nur leider haben viele von uns dies in der Hektik des Alltages vergessen. Ein Boudoir Shoots hilft dabei uns daran zu erinnern, wie wunderschön es ist, eine Frau zu sein. Wir als Frauen sind in dieser Welt ja dazu da, um Schönheit auszustrahlen und dies zu genießen. Jede Frau, die Liebe und Entspannung ausstrahlt, bereichert dabei die Welt um sie herum. Ich selbst bin ein glücklicher Mensch, weil ich die Schönheit jeder Frau in meinen Bildern verewigen darf und mit meiner Fotografie Frauen auf dem Weg zu sich selbst helfen kann. Ich sage immer:

„Boudoir ist eine Magie, die wir zusammen kreieren“…

©vivid symphony

 

 

 

 

Ähnliche Artikel