Zurück zur Übersicht
+++ Wie die Pandemie unser Konsumverhalten nachhaltig verändert hat
+++ bridlx ergreift Chance für Markteintritt

 

Veränderte Bedürfnisse und Verhaltensweisen von Kunden

Betrachtet man aktuelle Studien, so ist deutlich erkennbar, dass die Corona-Krise einen enormen Impact auf das Kundenverhalten zu verzeichnen hat. Was primär durch die Situation verstärkt wurde, hat nun langfristige Auswirkungen. So wird aus der repräsentativen Umfrage von McKinsey & Company “Digital Sentiment Survey” ersichtlich, dass seit der Covid-19-Pandemie rund 9 von 10 Konsumenten digitale Dienste, Medien und Kanäle nutzen.

Ein deutlich steigender Anwuchs des Online-Konsums von 28% im Vergleich zur Zeit vor der Krise ist daher messbar und zeigt gerade im B2B- als auch im B2C-Bereich verstärkt die digitalen Bedürfnisse der Kunden auf. „Die deutsche Bevölkerung vollzieht gerade eine riesige digitale Transformation”, so Gérard Richter, Leiter von McKinsey Digital Deutschland. (2020, McKinsey)

Erwähnenswert ist hierbei auch, dass sich die fortschreitende Akzeptanz gegenüber Online-Konsum belegbar durch alle Altersschichten zieht und nicht wie vielleicht erwartet nur eine junge Zielgruppe anspricht.

Digitale Strukturen kontra traditionelle Kanäle

Das veränderte Kundenverhalten wird auch nach der Krise anhalten, da digitale Modelle dann mehr denn je an Vertrauen gewonnen haben. Faktoren wie Transparenz und Vergleichbarkeit aber auch Bequemlichkeit, Zeitersparnis und Absicherung als elementare Faktoren, spielen hier eine maßgebliche Rolle für den Kunden. Traditionelle B2C-Kanäle geraten immer mehr unter Druck, da sich Konsumenten durch “die neue Normalität” zeit- und ortsunabhängig immer mehr selbst bedienen möchten. Kunden möchten selbst entscheiden, wann sie etwas benötigen und Verfügbarkeiten in Erfahrung bringen. (2020, Springer Professional) 

Plattformen als Intermediär verschiedener Akteure treffen genau den Zeitgeist und somit Sweet Spot des Kunden. Ihnen ist es, im Vergleich zu traditionellen Kanälen, sehr viel effizienter möglich, auf veränderte Marktsituationen sowie Kundenbedürfnisse einzugehen. Für Unternehmen bedeutet das: Neu denken und umdenken, anstatt zu resignieren. „Krisenzeiten bieten Chancen für Transformationen – zumal Deutschland global gesehen hinsichtlich der Digitalisierung lange Zeit und immer noch hinterherhinkt”, so CEO Alisa Jost.

bridlx ergreift Chance mit digitaler Plattform im Hochzeitssegment

Entsprechend der aus Studien gewonnen Erkenntnisse, ist es gerade für ein junges Unternehmen wie bridlx von enormer Wichtigkeit beim Markteintritt aktuelle Trends sowie Konsumverhalten als neuen Maßstab zu definieren. Viele verlobte Paare befanden sich lange Zeit in der Situation zwischen Hoffen und Bangen, ob ihre Hochzeit dieses Jahr wie geplant stattfinden kann. Hinzu kommt eine Vielzahl an bereits aufgeschobenen Hochzeiten aus dem vorherigen Jahr. Eine Situation die sich nur allzu sehr auf das Gemüt vieler Brautpaare, aber auch auf Dienstleister in der Hochzeitsbranche geschlagen hat. „Die Aussichten und aktuelle Tendenzen sind durchweg positiv zu bewerten”, so CEO Alisa Jost. „Der Wunsch nach einer festen Bindung ist für viele gerade durch die Pandemie bestärkt worden, die Akzeptanz mit gewissen Einschränkungen das Fest dennoch stattfinden zu lassen, wenn auch im engeren Kreis. Was letztes Jahr noch kaum vorstellbar war, ist heute Teil unseres Alltags geworden. Wir haben uns zumindest ein Stück weit an die neuen, Umstände gewöhnt.” Des weiteren leistet die aktuelle Impfpolitik einen positiven Beitrag dazu Zusammenkünfte im gewohnten Rahmen bereits wieder zu ermöglichen. bridlx sieht positiv in die Zukunft und verspricht gerade durch das digitale Konzept eine schnelle und effiziente Handlungsmöglichkeit als Reaktion auf das veränderte Konsumverhalten. Enorme Vorteile, die sich gerade durch die digitale Plattformökonomie ergeben, liegen in der maximalen Transparenz, Flexibilität sowie der vereinfachten Kommunikation und Absicherung, die einer aktuell verunsicherten Kundenschicht geboten werden können. Mit dem Launch vollzieht bridlx den Markteintritt in ein bislang noch unerschlossenes Segment, revolutioniert zeitgemäß die Hochzeitsbranche und reagiert aktiv auf die neuen Bedürfnisse ihrer Kundenschicht.

Quellenangaben:

https://www.springerprofessional.de/corona-krise/vertriebsstrategie/wie-die-pandemie-kundenbeduerfnisse-und-kaufverhalten-nachhaltig/18606742

https://www.mckinsey.de/news/presse/umfrage-digitalisierung-deutschlands